Ob ich nicht Lust hätte die Tage mit auf eine Fotorallye zu kommen, kam eine Nachricht von Alex Kulla von den Erlanger Fotobrauern. Ich war neugierig und bin mit. Zum einen ist es interessant, ein paar Erlanger (und auch Regensburger) Fotografie-Begeisterte zu treffen und kennenzulernen – zum anderen ich wollte ja die Kamera mal wieder in die Hand nehmen. 10 Fotos zu 10 Themen – 2 Stunden Zeit und ab dafür…ich war noch nie so seltsam gestresst was Fotografie betrifft wie in diesen 2 Stunden – was an sich sehr interessant war. Fotografieren ist für mich wie eine Art Meditation. Zum Abschalten, Entspannen, Sehen, Musik auf den Ohren haben und zur Not auch Nicht-fotografieren und ich habe mich ins Gegenteil gestürzt. Aber gut, ich war dabei und habe 2 Stunden lang Motive gesucht – teils gefunden, teils gefunden worden, teils Verzweiflungstat. Ein wenig frustrierend war die ganze Geschichte schon, andererseits hat es auch gut Spass gemacht. Gemischte Gefühle, allerdings fühlt es sich im Großen und Ganzen für mich so an, als wäre ich ‘fotorallye-untauglich’…weiss auch nicht. Die Kontakte sind allerdings klasse und eine Runde in der Gruppe unterwegs zu sein auch eine klasse Erfahrung. Man wird sehen, wie es sich entwickelt. Hier kann man die Beiträge der anderen Teilnehmer sehen. P.S.: Kann es jetzt bitte schnell Frühling werden? Danke.
 
[divider scroll_text=”Nach oben.”]